Kategorie: Bugenhagen-Schulen

20 Jul

Blankenese: Glückwünsche an die ersten Abiturienten/innen

ABI_2017_BugenhagenschuleHessepark_DSC_0011_2000

Geschafft! Der erste Abiturjahrgang in Blankenese hat bestanden.

ABI_2017_BugenhagenschuleHessepark_DSC_0022_2000Im Rahmen einer stimmungsvollen Abiturfeier wurden in der Blankeneser Kirche am Markt 29 Schülerinnen und Schülern der Bugenhagenschule im Hessepark die Reifezeugnisse überreicht. Die drei besten Absolventen erreichten einen Notendurchschnitt von 1,6, der Durchschnitt betrug 2,5.

ABI_2017_BugenhagenschuleHessepark_DSC_0023_2000

Pastor Warnke hat die Schüler/innen von Anfang an begleitet.

Pastor Warnke hat die Schüler/innen von Anfang an begleitet.

„Wir sind sehr stolz auf die Schülerinnen und Schüler unseres ersten Abiturjahrgangs und auch für die Schule ist dies ein wichtiger Schritt“, freuen sich Ann-Christin Schäfer (Abteilungsleitung Oberstufe) und Hayo Janssen (Schulleitung).

Passend zum selbstgewählten Motto „Einmal Bugi – immer Bugi!“ des ersten Abiturjahrgangs blicken viele Absolventen positiv auf die vergangenen Schuljahre zurück. Von „die erste Schule, an der ich mich richtig wohlgefühlt habe“, über „hier werden alle Schüler im Unterricht gefördert“ bis „hart, aber fair“ reicht das Lob. Viele der Schülerinnen und Schüler identifizieren sich mit der Bugenhagenschule am Hessepark, sehen dort mehr als ihre schulische Heimat.

Gruppenbild5-Abi-2017-Arme-hoch_2000

Mit einer spontanen Fotoaktion von unserem Lehrer Herrn Fuchs grüßen alle* Schüler/innen die ersten Abiturienten/innen unserer Schule.

Im August 2008 wurde mit einem feierlichen Gottesdienst die Bugenhagenschule im Hessepark eröffnet. Eine Gruppe von Mitgliedern der Kirchengemeinde hatte dieses ambitionierte Projekt gemeinsam mit der Evangelischen Stiftung Alsterdorf umgesetzt. Nun verlässt der erste Abiturjahrgang die Schule – für alle Beteiligten ein wichtiger Schritt und ein Zeichen dafür, dass die Bugenhagenschule im Hessepark als Bildungseinrichtung angekommen ist.

Das Oberstufenprofil der Bugenhagenschule am Hessepark umfasst neben den klassischen Kernfächern insbesondere wirtschaftliche und ethische Fragestellungen, die in kleinen Lerngruppen bearbeitet werden. Gut ausgestattete Räume und projektorientierte Unterrichtsformen ermöglichen ein Lernen in fächerübergreifenden Zusammenhängen.

Der aktuelle Monatsbrief der Blankeneser Schulleitung zum ersten Abitur an der Schule zum download: Monatsbrief Juli 2017

 

* Ein paar Lerngruppen fehlen wegen Ausflug oder Klassenreise.

Text+Fotos zum Abitur: Arndt Streckwall / ESA,  Foto aller Schüler: P. Fuchs

08 Dez

„Woher kommt die Welt?“ – Schulleiter Hayo Janssen liest am bundesweiten Vorlesetag 2016

Am 18.11.2016 fand der diesjährige bundesweite Vorlesetag statt. Der Aktionstag, der auf einer gemeinsamen Initiative von DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung beruht, konnte in diesem Jahr die Marke von bundesweit 130.000 Vorleserinnen und Vorlesern knacken.

schulleitung-hayo-janssen-2013Auch die Bugenhagenschule im Hessepark beteiligte sich wieder an diesem wichtigen Aktionstag. Unser Schulleiter Hayo Janssen besuchte die Lerngruppe 5A und hatte vier Briefe, sowie einen Auszug aus dem Roman „Sofies Welt“ von Jostein Gaarder mitgebracht:  Sofie Amundsen kommt eines Tages von der Schule nach Hause und findet einen mysteriösen Brief. „Wer bist du?“ steht darin. Eine Frage, die weder für Sofie, noch für die SchülerInnen leicht zu beantworten war.

Doch nicht nur über diese Frage mussten Sofie und die Schüler grübeln, denn kurz darauf erreichte sie schon wieder Post: „Woher kommt die Welt?“ stand im zweiten Brief, der von unseren SchülerInnen geöffnet und vorgelesen wurde. Gemeinsam verfolgte die Lerngruppe gebannt Sofies Überlegungen und Mutmaßungen über sich selbst, die Welt und den Absender der mysteriösen Briefe, während unser Schulleiter, mit viel Engagement und Freude am Lesen, Auszüge des Romans vortrug und so auf kindgerechte Weise einen ersten Einblick in philosophische Fragestellungen gab.

Das Rätsel über den Absender der Briefe konnte von den Kindern zwar während der Lesezeit noch nicht gelöst werden, aber vielleicht erfahren wir die Lösung ja beim bundesweiten Vorlesetag im nächsten Jahr, an dem wir sicherlich wieder teilnehmen werden.

30 Nov

10.12.2016: Tag der offenen Tür in Blankenese

Tag der offenen Tür

Tag der offenen Tür Blankenese 2016

Samstag, 10. Dezember 2016

Die Bugenhagenschule im Hessepark öffnet ihre Türen

Die Ein- und Umschulungen der angehenden Erst- und Fünftklässler stehen 2017 an.

Damit dies für sie zu einem vollen Erfolg wird, öffnet die Bugenhagenschule in Blankenese ihre Türen und dann heißt es : Einblicke in die Arbeit der neuen Schule gewinnen, die fröhliche und lebendige Atmosphäre schnuppern, neue Kinder kennenlernen, eine spannende Rallye durch das Schulgebäude machen und gucken was die Kinder im neuen Schuljahr an der Schule erwartet.

Dazu laden wir interessierte Kinder, vor allem angehende Erst- und Fünftklässler, und deren Eltern ganz herzlich am 10. Dezember 2016 ein. Von 11 bis 14 Uhr führen Schülerlotsen durchs Gebäude, zeigen Klassen- und Fachräume, stellen Unterrichtsergebnisse vor und zeigen die Arbeitsmaterialien.

Das Streichorchester gibt musikalische Kostproben und auch über unser Oberstufen-Profil „Wirtschaft und Verantwortung“ wird informiert.

Im Info-Café stehen für sie die Schulleitung, Pädagogen und Eltern und Schüler gerne als kompetente Ansprechpartner zur Verfügung und beantworten alle Ihre Fragen und auch die ihrer Kinder.

Anmeldungen für die 1. und die 5. Jahrgangsstufe des Schuljahres 2017/18 nehmen wir gerne bis zum 31. Dezember 2016 entgegen – natürlich auch schon am „Tag der offenen Tür“.

21 Jan

ECHT KRASS – die Ausstellung und das Projekt dahinter

ECHT KRASS

In unserer Schule wird das Thema Sexualität vor allem in Stufe II altersgemäß behandelt.

Um dieses Thema auch in der Stufe III aufzugreifen und auf spezielle Fragen dieser Altersgruppe einzugehen, wollen wir im Rahmen eines Projekttages des Sozialpädagogischen Beratungs- und Kompetenzzentrums (SoBeKo) mit den SchülerInnen über verschiedene Inhalte ins Gespräch kommen. Diese Tage werden für den Jül-Flur III a,b,c am 26.01.15 und für den Jül-Flur III d,e,f am 27.01.15 stattfinden.

Im letzten Teil dieses Tages werden wir uns mit dem Bereich “sexuelle Selbstbestimmung und persönliche Grenzsetzung” beschäftigen.  Damit werden wir auf die Ausstellung “Echt Krass” des Institutes für Gewaltprävention “Petze” in Kiel vorbereiten. “Echt Krass” bietet  auf spielerische und interaktive Weise wichtige Informationen zum Thema sexueller Grenzverletzung und hilft, Handlungskompetenzen zu stärken.

Der vorbereitende Projekttag ist ein abgeschlossenes Modul und eignet sich für Schüler und Schülerinnen der Jahrgänge 7-9, der Besuch der Ausstellung ist jedoch erst ab Jahrgang 8 vorgesehen.

Die Ausstellung wird in der Woche vom 02.-06.02.15 in der Bugenhagenschule (Altbau, Luftkissenraum) zu Gast sein.

Der Besuch einer Lerngruppe wird in den Unterricht integriert und dauert ca. zwei Stunden, eine Nachbereitung erfolgt jeweils durch das Klassenteam.

Sie, liebe Eltern, sind herzlich eingeladen, sich selbst einen Eindruck von der Ausstellung zu verschaffen. Ein Zeitfenster hierfür gibt es am Montag, den 02.02.15 nach der Ausstellungseröffnung von 14:00 – 16:00 Uhr.

Wir danken dem Förderverein der Bugenhagenschule Alsterdorf für die Unterstützung.

Fachbereich-Thema (FB 6): “Sexualisierte Gewalt” (Kerstin Stutte und Anja Deil-Nilsson) des SoBeKo.

WIR SOZIALPÄDAGOG_INNEN MACHEN DAS!

 

Source: Alsterdorf

19 Jan

Kaffeetrinken für den Jakobsweg

Jakobsweg 2015 2

Was gibt es schöneres, als bei klirrender Kälte am Nachmittag in die Bugenhagenschule zu kommen und sich die Wartezeit zum Abholen der lieben Kleinen bei einer guten Tasse Tee oder Kaffee zu verkürzen?!
Im Eingangsbereich des Hauptgebäudes finden Sie ab jetzt wieder jeden Mittwoch Schülerinnen und Schüler unserer Schule für Kinder mit besonderem Förderbedarf, die Ihnen gegen eine kleine Spende ein Heißgetränk und eine kleine Süßigkeit anbieten.
Die Schüler leisten damit ihren Beitrag für die Finanzierung einer Schulfahrt zum Jakobsweg nach Spanien, die wir für den Mai 2015 planen.

Ja – wir sind Wiederholungstäter! Der Erfolg unserer ersten Fahrt zum Jakobsweg im Oktober 2012 hat uns überzeugt: Eltern der damals teilnehmenden Kinder und Jugendlichen berichteten uns voller Freude, wie sich Selbstvertrauen, Selbständigkeit, teils auch Spiritualität Ihrer Kinder durch diese Reise nachhaltig verändert haben. Auch die inzwischen „nachgewachsenen“ Schüler sollen die Chance auf diese einmalige Reise bekommen: Zwei Wochen unterwegs sein in einer großen Gruppe, in einem fremden Land, jede Nacht in einer anderen Herberge. Und dann – nach 120 mit den eigenen Füßen erwanderten Kilometern: Ankommen zur großen Pilgermesse in der Kathedrale von Santiago de Compostela. Ein unvergessliches Erlebnis!

Natürlich ist der Erlös aus dem Kaffeeverkauf nur ein kleines Taschengeld. Die Kosten für Flüge, Übernachtungen und Verpflegung sind hoch. Nicht alle Eltern können sich den Beitrag für die zweiwöchige Reise leisten. Aber: Kein Schüler soll aus finanziellen Gründen zu Hause bleiben müssen! Daher unsere Bitte um eine Spende für dieses großartige Projekt!

So können Sie spenden:

Überweisen Sie einfach unter dem Stichwort
“Bugenhagenschulen/Jakobsweg 2015″
auf folgendes Konto:

Evangelische Stiftung Alsterdorf 
Kreditinstitut: Bank für Sozialwirtschaft 
Kontonummer: 4444402 
Bankleitzahl: 251 205 10 
Stichwort: Bugenhagenschulen/Jakobsweg 2015

Vielen Dank!

Mehr Infos auf:

jakobsweg2015.blogspot.de

Das Tagebuch unserer Reise im Oktober 2012
jakobsweg-bugi.blogspot.de

Source: Alsterdorf