260-slider-bugi-hesse-schild

Leitbild, Profil und Leitsätze

regelnprofiluebersicht3-600x90rechtsLink: Leitbild der evangelischen Stiftung Alsterdorf

Leitbild der Bugenhagenschulen, JPGDownload: Leitbild der Bugenhagenschulen der Evangelischen Stiftung Alsterdorf (593 kB)

.

Profil der Bugenhagenschulen

  • Wir nehmen alle Schülerinnen und Schüler ausgehend vom christlichen Menschenbild in ihrer Einzigartigkeit an. Jeder Einzelne profitiert von der Vielfalt in den Lerngruppen und lernt, gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen.
  • Wir stärken unsere Schülerinnen und Schüler in der Entwicklung einer selbstbewussten Persönlichkeit.
  • Wir schaffen für unsere Schülerinnen und Schüler einen vorbereiteten Lernort mit vielfältigen Anregungen. Sie alle lernen von- und miteinander, entfalten ihre individuellen Potenziale und erweitern ihr Wissen kontinuierlich.
  • Wir ermöglichen unseren Schülerinnen und Schülern optimale Lernfortschritte. Alle verlassen die Schule mit dem für sie bestmöglichen Abschluss und einer klaren Anschlussperspektive.
  • Wir befähigen Schülerinnen und Schüler zu einem hohen Maß an Zukunfts- und Kritikfähigkeit. Jeder Einzelne wird darauf vorbereitet, in einer modernen, sich stetig verändernden Welt eigene Entscheidungen zu treffen und sein Handeln zu reflektieren.
  • Wir evaluieren regelmäßig unser Handeln und setzen relevante Impulse für unsere Schulentwicklung.

.

Leitsätze für guten Unterricht der Bugenhagenschule im Hessepark

Wir sind eine Schule in evangelischer Trägerschaft und fühlen uns als Teil der Evangelischen Stiftung Alsterdorf dem christlichen Menschenbild verpflichtet. Wir arbeiten reformpädagogisch und inklusiv, d.h. jeder Schüler erfährt unabhängig von seiner schulischen Leistung Wertschätzung, Anerkennung und Respekt. Evangelisch, reformpädagogisch, inklusiv – diese drei Grundideen bilden das Fundament für unsere Leitsätze für guten Unterricht:

  • Leitsatz 1 Wir arbeiten gemeinsam daran, guten Unterricht zu machen. Dabei lernen wir ständig dazu, auch von Schülern.
  • Leitsatz 2 Wir sind Vorbild für die Schüler und unterstützen sie in ihrer Persönlichkeitsentwicklung.
  • Leitsatz 3 Wir schaffen ein anregendes, angstfreies und damit lernförderliches Unterrichtsklima.
  • Leitsatz 4 Wir reagieren auf Störungen mit unterstützenden Interventionen.
  • Leitsatz 5 Wir geben den Schülern konstruktive Rückmeldungen, um zu motivieren und den Wunsch nach neuen Herausforderungen zu wecken.
  • Leitsatz 6 Wir vollziehen unseren Unterricht strukturiert und transparent, um das Lernen zu einem gemeinsamen Prozess zu machen und ein möglichst langes effektives Lernen zu ermöglichen.
  • Leitsatz 7 Wir vermitteln in unserem Unterricht neben der fachlichen Kompetenz gleichwertig auch Methoden-, Sozial- und Selbstkompetenz.
  • Leitsatz 8 Wir variieren unsere Methoden und Sozialformen, um den Schülern ein Optimum an lernförderlicher Aktivierung zu ermöglichen.
  • Leitsatz 9 Jedes Kind ist anders. Wir fordern und fördern jeden Schüler entsprechend seinen Fähigkeiten und seinem individuellen Tempo.
  • Leitsatz 10 Wir gestalten den Raum so, dass er als „dritter Pädagoge“ wirkt.

Download: Flyer ‘Unsere Leitsätze’ (3.3 MB)

 

Agenda Kommunikation

  • Wir reden nicht über jemanden, sondern mit
  • In jeglicher Kommunikation achten wir auf einen wertschätzenden und respektvollen Umgang miteinander – auch und gerade in Belastungssituationen.
  • Unsere email-Kommunikation dient dem kurzfristigen und sachlichen Austausch von Informationen. Alle Beteiligten fühlen sich für einen angemessenen Umfang und Ton verantwortlich.
  • Umfassende Kommunikation findet im direkten Gespräch statt.
  • Wir sprechen Themen zuerst dort an, wo sie ausgelöst wurden und schließlich auf der Ebene, auf der sie geklärt werden können. Dabei hilft die Klärungskette Fachlehrer – Lerngruppenteam – Abteilungsleitung/Fachleitung – Schulleitung.
  • Die Elternvertreter können in jeder Klärungsebene hinzugezogen werden. Die Aufgabe der Elternvertreter ist es, zu moderieren, zu vermitteln und zu informieren.
  • Die Fachlehrer und die Lerngruppenteams sind in abgesprochenen Zeiten zu erreichen.
  • Sämtliche Kommunikation dient der konstruktiven Weiterentwicklung der Bildungsprozesse und dem Miteinander an unserer Schule