Kategorie: Allgemein

20 Jul

Glückwünsche zum 1. Abitur

ABI_2017_BugenhagenschuleHessepark_DSC_0009_2000
ABI_2017_BugenhagenschuleHessepark_DSC_0011_600

Geschafft! Unser erster Abiturjahrgang hat bestanden.

ABI_2017_BugenhagenschuleHessepark_DSC_0022_2000Im Rahmen einer stimmungsvollen Abiturfeier wurden in der Blankeneser Kirche am Markt 29 Schülerinnen und Schülern der Bugenhagenschule im Hessepark die Reifezeugnisse überreicht. Die drei besten Absolventen erreichten einen Notendurchschnitt von 1,6, der Durchschnitt betrug 2,5.

ABI_2017_BugenhagenschuleHessepark_DSC_0023_600

Abi2017_BugiHesseparkDSC_0026x1500

Pastor Warnke hat die Schüler/innen von Anfang an begleitet.

„Wir sind sehr stolz auf die Schülerinnen und Schüler unseres ersten Abiturjahrgangs und auch für die Schule ist dies ein wichtiger Schritt“, freuen sich Ann-Christin Schäfer (Abteilungsleitung Oberstufe) und Hayo Janssen (Schulleitung).

Passend zum selbstgewählten Motto „Einmal Bugi – immer Bugi!“ des ersten Abiturjahrgangs blicken viele Absolventen positiv auf die vergangenen Schuljahre zurück. Von „die erste Schule, an der ich mich richtig wohlgefühlt habe“, über „hier werden alle Schüler im Unterricht gefördert“ bis „hart, aber fair“ reicht das Lob. Viele der Schülerinnen und Schüler identifizieren sich mit der Bugenhagenschule am Hessepark, sehen dort mehr als ihre schulische Heimat.

Im August 2008 wurde mit einem feierlichen Gottesdienst die Bugenhagenschule im Hessepark eröffnet. Eine Gruppe von Mitgliedern der Kirchengemeinde hatte dieses ambitionierte Projekt gemeinsam mit der Evangelischen Stiftung Alsterdorf umgesetzt. Nun verlässt der erste Abiturjahrgang die Schule – für alle Beteiligten ein wichtiger Schritt und ein Zeichen dafür, dass die Bugenhagenschule im Hessepark als Bildungseinrichtung angekommen ist..

Das Oberstufenprofil der Bugenhagenschule am Hessepark umfasst neben den klassischen Kernfächern insbesondere wirtschaftliche und ethische Fragestellungen, die in kleinen Lerngruppen bearbeitet werden. Gut ausgestattete Räume und projektorientierte Unterrichtsformen ermöglichen ein Lernen in fächerübergreifenden Zusammenhängen.

Der aktuelle Monatsbrief der Schulleitung zum ersten Abitur an unserer Schule zum download: Monatsbrief Juli 2017

Und noch einmal die Fotos im größeren Format als Gallerie:

Text+Fotos: Arndt Streckwall / ESA

20 Jul

Die Schüler/innen beglückwünschen unsere ersten Abiturienten/innen

Gruppenbild5-Abi-2017-Arme-hoch_2000

Mit einer spontanen Fotoaktion von unserem Lehrer Herrn Fuchs grüßen alle* Schüler/innen die ersten Abiturienten/innen unserer Schule.

Gruppenbild4-Abi-2017-winkend_2000

Die anwesenden Abiturienten/innen gehören natürlich auch dazu.

Abiturienten4_2000

Die ‘Großen’ nach vorn.

Abiturienten-Kunstbild_2000

Noch bevor die Abiturienten/innen selbst zur Tat schreiten konnten, ein schneller ‘Abi-Streich’ von Herrn Fuchs.

 

* Ein paar Lerngruppen fehlen wegen Ausflug oder Klassenreise.

 

08 Jun

Campus Blankenese sucht Betriebe

Seit Herbst 2015 gibt es an unserer Schule mit dem Projekt „Lebenspraxis“ ein Projekt zur beruflichen Orientierung. Dieses richtet sich insbesondere an Schüler mit den sonderpädagogischen Förderschwerpunkten Geistige Entwicklung und Lernen und findet im Rahmen des Unterrichtsangebotes der Stadtteilschule der Bugenhagenschulen in Blankenese statt. Dieses in der Mittelstufe angesiedelte Projekt – bestehend aus schulischen, berufsorientierenden Angeboten und Praxistagen in Kooperation mit regionalen Betrieben – soll zukünftig als „Campus Blankenese“ über die eigentliche Schulzeit hinaus weisen.

Betriebe gesucht …

Für den Campus Blankenese suchen wir ständig nach Betrieben in und um Blankenese, die Jugendlichen mit Handicap die Möglichkeit geben, ihre beruflichen Perspektiven zu erweitern.

  • Sie ermöglichen den Schülern zunächst einen Tag in der Woche eine praktische Mitarbeit in ihrem Betrieb. Hierdurch wäre es den Schülern möglich Einblicke in berufliche Handlungsfelder zu erhalten.
  • Sie stellen Praktikumsplätze für eine Zeit von zunächst 3 Wochen
  • In der Folge ermöglichen Sie einen bis zwei Praxistage, ohne dass Ihrem Betrieb Kosten entstehen
  • Passen die Schüler in Ihren Betrieb, lässt sich die Zahl der Praxistage im Rahmen einer Betrieblichen Berufsbildung erweitern
  • Halten Sie den Jugendlichen nach dem Ende seiner Betrieblichen Berufsbildung weiterhin für geeignet, so übernehmen Sie ihn als Arbeitnehmer, gefödert
    durch das „Hamburger Budget für Arbeit“.

Wenn Sie über Möglichkeiten oder Kontakte verfügen oder weitere Informationen wünschen, melden Sie sich gerne im Schulbüro der Bugenhagenschule im Hessepark (Telefon: 040.866 235 34 oder per Mail: schulbuero-blankenese@bugenhagenschulen.de).

Vielen Dank für Ihr Interesse und Ihre Mitarbeit!

 

> mehr Infos auf der Seite des Campus Blankenese

19 Feb

CaseArt Shop eröffnet (Schülerfirma)

slider-caseartnews

Die Schülerfirma der jetzigen 11a verkauft unter dem Namen CaseArt veredelte Handyhüllen mit eigenem Design. Am Tag der offenen Tür hatten wir erstmals unsere Produkte vorgestellt.

Ab jetzt sind sie in unseren Webshop bestellbar:

http://lararaheldittmar.wixsite.com/caseart

Handyhüllen gibt es ab 10,- Euro.  Außer im Webshop können Bestellungen auch direkt im Klassenraum der 11a aufgegeben werden.

19 Feb

HesseHouseParty am 31. März

hessehouseparty-032017Am 31. März 2017 ab 19.30 Uhr lädt der Förderverein wieder ein zur „Hesse House Party“ mit DJ, Tanz und Cocktails.

Laßt Euch überraschen !!!

Auch diesmal werden die übrig gebliebenen Preise des Adventskalenders für den Guten Zweck ausgespielt – und da sind noch einige tolle Sachen dabei. Die ersten 50 Gäste bekommen ein Freilos für die Tombola.

Um es auf den Punkt zu bringen: Die Party wird der Hammer und wir freuen uns auf Euch !
Bringt gerne Freunde mit.

> HesseHouseParty-flyer_A6-032017

Herzliche Grüße und wir sehen uns im Frühling,
Eure Förderverein-Crew

Jasmin Senckel-Vollmer
Förderverein der Bugenhagenschule im Hessepark e.V.

Oesterleystr. 22
22587 Hamburg
foerderverein@bugenhagenschule-blankenese.de
0178 28 000 22

14 Dez

Noah siegt mit Ellas Hilfe im Vorlesewettbewerb

foto-vorlesewettbewerb-2016-800Am Nikolaustag wurde nach mehreren Runden in den beiden 6. Klassen der Sieger unseres diesjährigen Vorlesewettbewerbs ermittelt. Knapp und mit nur hauchdünnem Vorsprung konnte sich letztlich Noah Glatzel aus der 6a gegen 5 MitbewerberInnen durchsetzen. Seine gekonnt intonierte und sicher vorgetragene Textstelle aus dem Jugendbuch „Ella“ überzeugte die Jury letztendlich davon, dass Noah der geeignete Kandidat ist, um die Schule in den weiteren Entscheiden zu vertreten. Weiter geht es im Januar mit dem Bezirksentscheid. Wir sind gespannt und drücken die Daumen…